Richtung Westen

Wir nutzen das Wetter – teilweise sonnig, mässig kühl, abnehmende Wellen, Wind aus östlichen Richtungen – und fahren in großen Schritten nach Westen. Über Gijon und Aviles sind wir von Santander jetzt in Ribadeo und fahren gleich weiter nach Viveiro. Leider müssen wir recht viel den Motor nutzen, der Wind ist überwiegend zu schwach, frischt aber immer mal wieder auf dann 5-6 Windstärken auf. So üben wir – Segel setzen, Segel bergen, Reff rein, Reff raus. Gestern kam der Wind dann in der 2. Hälfte zwar ordentlich (5-6BFT) aber dann hatten wir bei einer Wende einen Überläufer in der Großschot, den wir so nicht wieder lösen konnten. Da konnten wir den Wind dann doch nicht zu Ende nutzen.

Aber wir wollen weiter nach La Coruna. Von dort erwarten wir dann zunehmen bessere Windkonditionen, da wir mit der Hauptwindrichtung fahren wollen – und da es dann auch weiter nach Süden geht auch etwas wärmere Tage. Noch ist es auf dem Wasser und Abends schon noch frisch – relativ, in Schweden kann es auch im Frühsommer so sein.

Die Häfen sind noch leer, wenige Segler sind schon unterwegs. 2 große Katamarane kamen aus LaRochelle – neu abgeholt und auf dem Weg nach Kanada bzw Neuseeland.

Weiteres kommt…….

2 Kommentare

  • Andreas

    Hallo ihr beiden, inzwischen seid ihr ja schon weiter als A Coruna. Ihr kommt ja richtig gut vorran. Ich hoffe ihr habt es da etwas wärmer angetroffen. Bei uns liegen im Moment ein paar Zentimeter Neuschnee bei null Grad. Alles Gute aus der Heimat.

    • Jürgen

      Hallo Andreas
      Schnee liegt bei uns natürlich keiner – aber mit 8-11 Grad ist es auch nicht zu warm. Wir fahren zwar jetzt eher Richtung Süden aber der Nordwind hat doch frische Temperaturen gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.